Projektdetail

ETH Zürich, Labor Prof. Daraio 2013

Kurzbeschrieb

Im CLA werden laufend neue Labore für Professoren aus aller Welt eingerichtet. gp-i durfte für die Forschungsstelle von Prof. Dr. Daraio drei neue Labore einrichten sowie ein bestehendes Labor seinem Wunsch gemäss anpassen. In den beiden Räumen J14.1 & J14.2 wurden je ein Laminaflow installiert. Der Laminarflow in Raum J14.2 ist darauf ausgelegt, eine möglichst eine hohe Temperaturstabilität durch den Flow zu erreichen. In Raum J14.1 wurden diverse Lasttische und eine Laborkapelle installiert. Durch Deckenkühlelemente und zwei Umluftkühler können die gesamten Internen Lasten übernommen werden. Auch in Raum A22.1 wurde ein Laminarflow installiert. Der Bereich ist durch einen Laservorhang geschützt, weil unter dem Laminarflow ein Laser steht. Des weiteren wurde die komplette Lüftung neu konzipiert. In Raum B23.1 wurden diverse Tische eingebaut, um ein Labor für Messungen einzurichten. Die Lüftung wurde teils angepasst. Ein 3D- Printer, an die Abluft angeschlossen, ist das Highlight dieses Raumes.

Projektschwerpunkte

• Laborkapellen
• Gebäudeautomation
• Gas-Installationen
• Lufttechnische Anlagen
• Spezial-Labormöbel
• Erhöhter Druckluftanschluss
• Laminarflows
• Schallanforderungen
• Temperaturstabilität

Beteiligte

Bauherr: ETH Zürich Zentrum
Generalplaner: gp-i AG Bern, Jona, Gals

Kenndaten

Planung: 2012 – 2013
Ausführung: 2013
Investitionskosten Heizung&Kälte: CHF 256‘000.–
Investitionskosten Lüftung: CHF 160‘000.–
Investitionskosten Elektro: CHF 306‘000.–
Investitionskosten Sanitär: CHF. 117‘000.–
Investitionskosten Equipment: CHF 450‘000.–

Zurück

Copyright 2021 gp-i AG. Alle Rechte vorbehalten. Impressum